Herbstübung am Freitag, 14.10.2016 um 19:00 Uhr


24-Stunden-Dienst der Feuerwehrjugend

Von Freitag, 16. auf Samstag, 17. September 2016 führte die FF Redleiten wieder den 24-stündigen Feuerwehrdienst der Jugend durch.

 

Erster Punkt des Programms war die Räumung eines verstopften Kanals mittels Wasserrate. Weiters wurde dem Feuerwehrnachwuchs vermittelt wie man mit den verschiedenen Strahlrohren umgeht. Da noch genügend Zeit bis zum Abendessen verfügbar war, zeigten die Ausbilder den interessierten Teilnehmern auch noch, wie ein selbstgebauter Wasserwerfer mit Verteiler, C-Schlauch, Stützkrümmer und B-Strahlrohr funktioniert.

 

Nach dem Abendessen durfte noch jeder der Jugendlichen seinen Mut beweisen und sich vom Schlauchturm des Feuerwehrhauses abseilen.

 

Als um ca. 01:30 Uhr die Sirene heulte, hieß es raus aus den Federn zum Brandeinsatz.

Ein inszenierter Brand in der Kaineder Schottergrube forderte die Jugendgruppe, da es für die meisten von ihnen ein neues Erlebnis war, nachts zum Einsatz zu fahren.

 

Ein kräftigendes Frühstück und weiter ging es im Lehrsaal mit einem Vortrag über die Grundlagen zum Funken und richtiges Funken.

Einer "Trockenübung" mit Walky Talky folgte eine richtige Funkübung mit Florian, Kommando und Pumpe.

 

Abschließende Worte von Kommandant HBI Herbert Pramendorfer beendeten den Dienst für die 12 Jugendfeuerwehrmitglieder und insgesamt 7 Ausbilder.


 

Von Freitag, 09.09.2016 bis Sonntag, 11.09.2016 fand in Kapfenberg / Stmk.

der 12. Bundesfeuerwehr Leistungsbewerb des ÖBFV statt.

 

Auch die FF Redleiten wurde durch die Bewerbsgruppe 1 in der Wertung Silber mit Alterspunkten vertreten.

 

Mit einem guten Angriffslauf über eine Zeit von 39,69 sec. befand sich die Gruppe eigentlich auf Siegeskurs, wenn nicht  20 Fehlerpunkte wegen einer offenen C-Kupplung beim 1. Rohr dazugekommen wären. So wurde es am Ende mit weiteren 5 Fehlerpunkten im Staffellauf der 19. Rang.

 

Auf diesem Weg möchten sich die Mannen der Bewerbsgruppe bei den so zahlreich nach Kapfenberg gereisten Fans recht herzlich für die tolle und lautstarke Unterstützung bedanken - war wirklich KLASSE!!!

 

Ein besonderer Dank auch den Sponsoren, die die Bewerbsgruppe 1  bei der Finanzierung der neuen Trainingsanzüge so großzügig unterstützen:

 

Bäckerei Pesendorfer, Frankenburg

Pöllmann & Partner GmbH, Zell am Moos / Frankenburg

Schmid Baugruppe Holding GmbH, Frankenburg

Terra Consul GmbH, Ampflwang

Zaunrith GmbH, Frankenburg

 

Videos vom Bewerb hier klicken!

Download
Ergebnisliste Bundesbewerb 2016
Ergebnisliste Bundesbewerb 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 559.8 KB

Feuerwehr- und Gemeindeausflug

Am Samstag, 27. August 2016 startete eine 29-köpfige Gruppe zum diesjährigen, zweitägigen Feuerwehr- und Gemeindeausflug.

Nach der Fahrt mit dem Bus nach Schladming, unternahm ein Teil der Gruppe eine gemütliche Wanderung von der Reiteralm zum Spiegelsee.

Der restliche Teil verbrachte den Vormittag damit, sich mit dem Mountain GoKart eine 7 km lange Strecke vom Hochwurzen hinunter zu stürzen.

Nach der mittäglichen Stärkung folgte um 14:00 Uhr eine Führung mit Verkostung in der Dachstein Whisky, Schnaps Destillerie und Latschenkieferbrennerei Mandlberggut.

Nach dem Beziehen der Nächtigungsquartiere im Gasthof Fichtenheim in Ramsau und einer ca. 1-stündigen Wanderung auf die Sonnenalm, folgte ein gemütlicher und ausgesprochen unterhaltsamer Abend auf der Sonnenalm-Hütte.

Am Sonntag ging es um 09:15 Uhr los Richtung Dachstein, wo eine Fahrt mit der Panorama-Gondel auf den Dachstein auf uns wartete.

Bei herrlichem Wetter und atemberaubender Aussicht, verbrachten wir einige schöne Stunden auf Oberösterreichs höchstem Berg. Mit Hängebrücke und Skywalk war auch für ein wenig Nervenkitzel gesorgt.

Ein 1-stündiger Aufenthalt am Ödensee im Ausseerland und die Einkehr mit Abendessen ins Landhotel Grünberg am Traunsee ließen den Ausflug sachte ausklingen.