Einsatzübung am Donnerstag, 16.07.2020 um 19:30 Uhr

Großübung NMS Frankenburg

An der kurzfristig organisierten Großübung an der Neuen Mittelschule in Frankenburg nahm, neben den 7 Frankenburger Feuerwehren und dem ASF Vöcklamarkt, auch die FF Redleiten am 26. Juni 2020 mit 14 Kameraden teil. Schwerpunkt waren, aufgrund der bevorstehenden Abrissarbeiten am Schulgebäude, durch die Atemschutztrupps durchgeführte Türöffnungen.

 

Dank an die FF Frankenburg und die FF Riegl für die Organisation!

 


Brandverdacht in Winkl

„Brandverdacht – Heizkessel kocht über“ in der Ortschaft Winkl, so lautete die Alarmierung für die FF Redleiten am 28. Mai 2020 ausgelöst um 15:41 Uhr.

 

 

Durch einen Stromausfall, der mehrere Gemeinden in der Umgebung betraf, war die Wasserpumpe im betroffenen Objekt außer Betrieb. So konnte das überkochende Wasser des voll beheizten Heizungsofens nicht mehr abtransportiert werden, was zur Folge hatte, dass im Heizungsbereich das Wasser verdampfte und so hohen Druck auf Ofen und Leitungen ausübte und nicht absehbar war wie lange die Anlage dem Ganzen standhalten würde.

Da im Haus keine Möglichkeit gegeben war, den Stromerzeuger anzuschließen um die Wasserpumpe wieder betreiben zu können, musste durch einen Elektriker in unseren Reihen provisorisch eine Einspeisungsmöglichkeit dafür geschaffen werden. Als dies gelang, dauerte es nicht lange und die Gefahr des Überdrucks war gebannt. Eben durch diesen Überdruck waren leichte Schäden an den Wasserleitungen entstanden, die aber durch einen gerufenen Heizungstechniker umgehend behoben werden konnten.

 

Der Einsatz konnte um 18:34 Uhr beendet werden.


Kaminbrand in Oberegg

Um 18:55 Uhr wurde die FF Redleiten am 04. Mai 2020 zu einem Kaminbrand in der Ortschaft Oberegg alarmiert.

 

Die sehr starke Rauchentwicklung am Brandobjekt ließ bei der Alarmierung durch aufmerksame Nachbarn Schlimmeres befürchten, jedoch war das Gröbste bereits beim Eintreffen der Feuerwehr durch den Hausbesitzer abgewendet worden.

 

Wie sich herausstellte war das Herstellen der Zubringleitung - zum Glück - reine Vorsichtsmaßnahme – es wurden keine Löschmittel benötigt.
Folge dessen wurde die betroffene Umgebung um den Kamin mit der von der
FF Frankenburg zur Verfügung gestellten Wärmebildkamera auf Hitzenester überprüft und daraufhin vom Einsatzleiter für sicher befunden.

 

Um 19:32 konnte bereits wieder „Brand aus“ gegeben und die Einsatzbereitschaft um 20:29 Uhr wiederhergestellt werden.